1. Januar – 31. Dezember 2013

31.12.2013

Nach der musikalisch untermalten Einstimmung ins neue Jahr beim traditionellen Shinnenkai-Essen auf dem Hasenberg ist das Jahr 2013 bereits im Zeichen der Vorbereitungen aufs grosse 150-Jahr-Jubiläum 2014 der Freundschafts- und Handelsbeziehungen zwischen Japan und der Schweiz gestanden.

Per 31.Dezember 2013 führte die SJG 411 gültige Adressen, die sich wie folgt zusammensetzten: Jugendliche 23, Einzelmitgliedschaften 232, Paare 145 sowie 11 Firmen. 2013 haben wir 44 neue Mitglieder gewonnen und 34 verloren. Wir danken allen Mitgliedern, die uns seit Jahren die Treue halten, und den Neuen wünschen wir viel Freude mit ihrer Mitgliedschaft.

Im vergangenen Vereinsjahr hat sich der Vorstand zu vier Sitzungen getroffen. Am 8. Juni fand die Mitgliederversammlung in Basel statt, wo dieses Jahr der Vorstand wiedergewählt werden musste. Die bisherigen Mitglieder Herbert Haag, Kyoko Ginsig, Elisabeth Borner, Katharina Epprecht, Hans Walter Keller, Paul Laube, Beatrice Martin, Hitoshi Nogawa und Walo Schoch wurden einstimmig wiedergewählt. Der Kassier Michael Schmid und die Geschäftsführerin Marianne Häni wurden ebenfalls einstimmig in den Vorstand gewählt. Als Präsident wurde Herbert Haag mit Applaus bestätigt.

Zu den traditionellen Veranstaltungen im Vereinsjahr gehört das beliebte Shinnenkai-Essen zum neuen Jahr auf dem Hasenberg, der auch dieses Jahr wieder bis auf den letzten Platz ausgebucht war. Im Februar ist ein kältefestes Grüppchen an die Japanesenspiele nach Schwyz gereist – ein wunderbares Erlebnis bei tiefblauem Himmel und eisigen Temperaturen. Unsere Serie „Ein Abend mit…“ konnten wir dieses Jahr im Frühling mit Daniela Tan, der
wissenschaftlichen Mitarbeiterin des Asien-Orient-Instituts der Universität Zürich und freien NZZ-Mitarbeiterin sowie im Herbst mit Christine Junod, Marta Bachmann und Renata Schalcher, die sich alle drei einer japanischen Kunstform (Teezeremonie, Ikebana und Kalligrafie) verschrieben haben, bestreiten. Die Filmmatinées im Mai und im Oktober in Zürich und Basel gehörten selbstverständlich ebenfalls wieder zum obligaten Jahresprogramm. Bereichert wurde das Angebot auch mit zwei Gastkonzerten des in Japan lebenden Schweizer Biwa-Spielers Silvain Guignard. Erstmals haben wir dieses Jahr auch ein Jahresendessen, ein Bônenkai mit anschliessendem Karaoke durchgeführt, welches das Restaurant Takano City auf Anhieb füllen konnte.

Das vergangene finanzielle Vereinsjahr konnte die Gesellschaft mit einem positiven Abschluss beenden. Das Geschäftsjahr 2013 wurde mit einem Gewinn von Fr. 318.01 abgeschlossen. Die allgemeinen Ausgaben sind leicht gestiegen, die Veranstaltungen haben gegenüber dem Vorjahr jedoch etwas weniger gekostet. Es wurden weiter Rückstellungen im Hinblick auf das 150-Jahr-Jubiläum der Schweizerisch-Japanischen Beziehungen im Jahre 2014 von Fr. 6‘000.- gebildet. Zudem wird in diesem Jahr der ausserordentliche Fonds von Fr. 12‘760.95 und die Rückstellungen neu von Total Fr. 32‘000.- für das Jubiläumsjahr aufgelöst werden.

Zürich, 13.06.2014