03-leitbild_1
03-leitbild_2
03-leitbild_3

Seit bald 150 Jahren unterhalten die Schweiz und Japan äusserst freundschaftliche Beziehungen. Um das ferne Japan den Schweizerinnen und Schweizern – und die Schweiz den Japanerinnen und Japanern – näher zu bringen, wurde 1955 die Schweizerisch-Japanische Gesellschaft gegründet. Die Zielsetzung wird in den Statuten wie folgt umschrieben:

  • bietet Einblick in das kulturelle, geistige, soziale und wirtschaftliche Leben Japans
  • vermittelt Kontakte
  • fördert das gegenseitige japanisch-schweizerische Verständnis

Durch die rasanten globalen Entwicklungen der letzten
30 Jahre in Wirtschaft, Tourismus und Politik ist die Welt, insbesondere auch Japan und die Schweiz einander nähergerückt. Dies hat das Informationsbedürfnis der Menschen verändert und damit auch die Stossrichtung der Gesellschaft beeinflusst.

Die heutige Schweizerisch-Japanische Gesellschaft will
vor allem, innerhalb der verbrieften Ziele, folgende Interessengruppen ansprechen:

  • Schweizerinnen und Schweizer mit persönlichen Erfahrungen in und mit Japan
  • Schweizerinnen und Schweizer mit Interesse an Japan
  • Japanerinnen und Japaner, die in der Schweiz leben oder die Schweiz besuchen.

Schweizerinnen und Schweizer mit persönlichen Erfahrungen in Japan und mit Japanischen Firmen, die in Japan tätig sind, und deren Mitarbeiter, die in Japan stationiert waren, Japan bereisen oder für Japan zuständig sind, sollen als Mitglieder der Gesellschaft Wissen und Erfahrung austauschen und zur Verfügung stellen. Auch werden so alte Freundschaften belebt und neue geschlossen.

Schweizerinnen und Schweizer, die Japan bereisen oder besuchen, können als Mitglieder auf eine Fülle von Erfahrungen, Ideen und Hilfe zurückgreifen, sei es als Touristen, als Studierende oder anderweitig Interessierte. Auch vermittelt die Gesellschaft interessante Reisen nach Japan mit Schwerpunkt Kultur, Kunst und Landschaft.

Schweizerinnen und Schweizer, die mit einer Japanerin oder einem Japaner verheiratet sind, finden in der Gesellschaft eine Plattform für Kontakte, Freundschaft und Erfahrungsaustausch.

Schweizerinnen und Schweizer mit Interesse an Japan, die Japan und japanische Eigenheiten besser kennenlernen oder sich weiterbilden möchten, werden als Mitglieder Möglichkeiten haben

  • mit japanischen Sportarten
  • Kunst und Kultur
  • mit japanischen Traditionen wie Teezeremonie, Haiku-Dichten, Tuschmalen und Kalligraphie, Ikebana, Origami, Kochen etc.
  • Religion (Shintoismus und Buddhismus) und Meditation,
  • Vermitteln und Ueben der japanischen Sprache
  • und nicht zuletzt, für Studenten und junge Menschen in Kontakt zu kommen.

Japaner und Japanerinnen, die in der Schweiz leben oder die Schweiz besuchen. Japaner und Japanerinnen, die in der Schweiz wohnen und arbeiten oder sich für die Schweiz interessieren, finden in der Gesellschaft Gleichgesinnte und Unterstützung. Sie werden den schweizerischen Gepflogenheiten näher gebracht und können den Bekanntenkreis und den Tätigungsbereich vergrössern. Japanischen Künstlern bietet die Gesellschaft ein Forum und japanische Veranstaltungen vermitteln Japanern in der Schweiz Heimisches und Vertrautes. Darüber hinaus fördert der durch die Gesellschaft vermittelte Dialog zwischen Japanern und Schweizern tieferes gegenseitiges Verständnis und Wertschätzung.

In diesem Sinne vertieft die Schweizerisch-Japanische Gesellschaft das Verständnis zwischen Schweizern und Japanern und fördert die Freundschaft zwischen den beiden Kulturen und Menschen.