Leiko Ikemura

Samstag, 11. Mai 2019 bis Sonntag, 01. September 2019

Programm:

Furore machte die japanisch-schweizerische Künstlerin erstmals in der Schweiz Anfang der 1980er-Jahre mit ihrer ausdrucksstarken und kämpferischen Bildwelt im Umfeld der Neuen Wilden. International berühmt ist Leiko Ikemura heute für in Zwischenwelten schwebende Mädchen und kosmische Landschaften mit märchenhaften Mischwesen. In Japan wird sie gefeiert als Künstlerin, die sich gerade durch das konsequente Eintauchen in die westliche Kunst zunehmend ihrer kulturellen Heimat bewusst wurde und zu einer einzigartigen Synthese beider Kulturen gefunden hat.

Anreise:

Kunstmuseum Basel, Neubau, St. Albangraben 20, 4054 Basel